+41 793 673 891 +49 89 215 299 54
info@geiger-consulting.org

Chefarzt Gehalt Schweiz – Gehälter Chefärzte 1A Super

Chefarzt Gehalt Schweiz - ein Geheimnis?

Chefarzt Gehalt Schweiz
Chefarzt Gehalt Schweiz

Das Chefarzt Gehalt Schweiz ist eines der bestgehüteten Geheimnisse. Sind die Gehälter Chefärzte Schweiz tatsächlich eine Million Franken pro Jahr, wie die NZZ im Jahr 2018 schrieb? 

Verschiedenste Untersuchungen in der Schweiz scheinen dies zu bestätigen. Das Gehalt eines Chefarztes in der Schweizist unter den Ärztegehältern in der Schweiz verständlicherweise, das höchste. Die Mehrheit der Chef- und Belegärzte Gehälter, in der Schweiz, werden zwischen 350.000 und 1.5 Millionen Franken im Jahr sein.

Bemerkenswert bei den genannten Zahlen des Chefarztgehalt Schweiz ist, dass etwa 2/3 variable Lohnbestandteile sind und in dem Gehalt des Chefarztes kein Zusatzeinkommen enthalten ist, das durch Privatabrechnungen oder Abrechnungen über andere Organisationen generiert wird. Weiter schreibt die NZZ, dass das Chefarztgehalt Schweiz eines mittelgrössen Spitals zwischen 500.000 und 700.00 Franken im Jahr liegt. Eine Umfrage des Vereins der Chefärzte und leitenden Spitalärzte ermittelte verständlicherweise niedrigere Zahlen. Laut dieser Umfrage läge der Chefarzt Lohn Schweiz im Mittel bei ca. 370.000 Franken.

  

Tatsächlich sind die Gehälter Chefärzte Schweiz, laut einer anderen Untersuchung, bei jedem vierten Chef- oder Belegarzt, aus den untersuchten Spitälern, bei mehr als 1,5 Millionen Franken pro Jahr und es gibt sogar einige Chefärzte deren Gehalt bis zu 2,5 Millionen Franken und höher ist. Wie schon erwähnt sind variablen Lohnbestandteile ein weiterer wichtiger Faktor für die Gehälter Chefärzte Schweiz.

Gehalt Chefarzt Schweiz wird durch die variablen Faktoren bestimmt

Die variablen Lohnbestandteile sind ein weiterer wichtiger Faktor für die Gehälter Chefärzte Schweiz.   

 

Beispielsweise erhalten viele Chefärzte in der Schweiz Honorare basierend auf ihrem Vertrag, der sie direkt am Umsatz beteiligt. Dies bedeutet, dass jede medizinische Leistung oder eingesetzte Zeit das Chefarztgehalt in der Schweiz erhöht. Eine weitere wichtige Möglichkeit für einen Chefarzt, sein Einkommen zu erhöhen, ist die Abrechnung ihrer Privatpatienten. 

Darüber hinaus können Chefärzte ihren Lohn, je nach Vertrag, über ein externes Einkommen generieren. Einige betreiben eine eigene Praxis im oder neben dem Krankenhaus oder arbeiten Teilzeit als Belegarzt in einem anderen Krankenhaus, was Ihren Lohn Chefarzt Schweiz natürlich enorm steigert.

Zum Thema Gehälter Chefärzte Schweiz empfehlen wir auch folgenden Link: So viel verdienen Chefärzte im Spital:

SRF Schweizer Radio und Fernsehen

Lohn Chefarzt Schweiz
Chefarzt Gehalt Schweiz

Gehalt Chefarzt Schweiz: vakante Stellen

Hier unsere Chefarztstellen in der deutschsprachigen Schweiz:

 

Chefärzte Gehälter Schweiz : MEBEKO

Die MEBEKO, die Abkürzung für die Medizinalberufekommission, spielt eine zentrale Rolle für Ärzte, die in der Schweiz tätig sein möchten. Damit Sie in der Schweiz als Mediziner arbeiten dürfen, ist die Anerkennung Ihrer Qualifikation auf nationaler Ebene durch die MEBEKO erforderlich. Diese Anerkennung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Ihre individuellen Voraussetzungen und das Land, in dem Sie Ihre medizinischen Abschlüsse erhalten haben. 

 

Diplome aus EU/EFTA Staaten:

Wenn Sie Ihr Arztdiplom in einem EU- oder EFTA-Staat erworben haben, erfolgt die Anerkennung durch die Schweiz auf direktem Weg (direkte MEBEKO).

Für diese direkte Anerkennung sind zwingend alle der folgenden vier Kriterien zu erfüllen:

1.   Sie besitzen die Staatsangehörigkeit eines EU- oder EFTA-Staates oder sind Schweizer Staatsbürger. Alternativ kann auch Ihr Ehepartner oder Ihre Ehepartnerin Staatsbürger eines dieser Staaten sein.

2.   Ihr Diplom entspricht den Vorgaben der EU-Richtlinie 2005/36/EG oder der entsprechenden Bezeichnung im EFTA-Übereinkommen.

3.   Sie verfügen über ausreichende Sprachkenntnisse in einer der schweizerischen Landessprachen, wie Deutsch, Französisch oder Italienisch (mindestens Sprachniveau B2).

4.   Das Diplom wurde von der in der EU-Richtlinie oder im EFTA-Übereinkommen genannten Behörde ausgestellt.

Diplome aus Drittstaaten:

Sollten Sie Ihr Arztdiplom in einem Nicht-EU-EFTA-Staat (Drittstaat) erworben haben und dieses in der Schweiz anerkennen lassen wollen, kann eine indirekte Anerkennung in Betracht gezogen werden.

Folgende Anforderungen gelten kumulativ (alle müssen erfüllt sein):

1.   Sie sind entweder Schweizer Staatsbürger oder Staatsangehöriger eines Vertragsstaates mit der Schweiz. Alternativ dazu könnte Ihr Ehepartner oder Ihre Ehepartnerin die Staatsangehörigkeit eines dieser Staaten besitzen oder ebenfalls Schweizer Staatsbürger sein.

2.   Sie verfügen über ausreichende Sprachkenntnisse in einer der schweizerischen Landessprachen (Deutsch, Französisch oder Italienisch) auf mindestens dem Sprachniveau B2.

3.   In Ihrem Herkunftsland genießen Sie dieselben Berufsausübungsrechte wie Personen, die ihre Ausbildung im Anerkennungsstaat absolviert haben, unter Berücksichtigung von Artikel 2 Absatz 2 der EU-Richtlinie 2005/36/EG.

4.   Zudem muss die erstmalige Anerkennung der Diplome unter Einhaltung der Mindestanforderungen an die Ausbildung der Richtlinie erfolgt sein

Arztstellen Kardiologie Schweiz

Gehälter Chefärzte Schweiz - Fazit

Fazit: Wieviel verdient ein Chefarzt wirklich – Der Chefarzt Lohn Schweiz ist top.